Spende für das Kinderhospiz Bärenherz

User-Meeting 2017: Casino-Abend mit 1.000-Euro-Gewinn für sozialen Zweck

Am 4. und 5. Juli traf sich die TRICAD MS-Gemeinde zum jährlichen User-Meeting der VenturisIT – es war das mittlerweile 20. Treffen, zu feiern war zudem das 10-Jahres-Jubiläum der Firmierung als VenturisIT. Traditionell treffen sich alle User und VenturisIT-Mitarbeiter am Abend des ersten Tages zu einem gemeinsamen Essen, begleitend findet zumeist ein spielerischer Wettbewerb statt – in diesem Jahr stand ein Casino-Abend auf dem Programm.

Natürlich wird dabei nicht mit bzw. um ‚richtiges‘ Geld gespielt – das Ganze findet mit wertfreien Plastik-Jetons statt. Doch in diesem Fall endete der Abend mit einem sehr realen Ergebnis: Christian Walke von VW Osnabrück – er hatte am Casino-Abend sozusagen ‚virtuell‘ das meiste Geld erspielt – erhielt von VenturisIT-Geschäftsführer Holga Schwipp als Preisgeld symbolisch einen 1.000-Euro-Scheck – beide im Wissen darum, dass dieses Geld als Spende für einen sozialen Zweck vorgesehen war.

Die Mitarbeiter der VenturisIT hatten zuvor in gemeinsamer Überlegung beschlossen, statt der bei Firmen-Jubiläen üblichen ‚Give-aways‘ einer sozialen Institution aus dem Rhein-Main-Gebiet etwas Gutes zu tun.

Die Wahl fiel auf das Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden: 2002 eröffnet, bietet das Haus bis zu zehn schwerkranken Kindern und ihren Familien Platz und Begleitung rund um die Uhr - unabhängig von ihrer Kultur, Herkunft oder Religion. Denn wenn ein Kind schwer erkrankt, keine kurativen Therapien mehr möglich sind und nurmehr eine begrenzte Lebenszeit zu erwarten ist, benötigt nicht nur das Kind qualifizierte Fachpflege und Unterstützung. Die gesamte Familie braucht Hilfe, um an dieser belastenden Situation nicht zu zerbrechen.

Übrigens: Jeder kann auch privat spenden - unter https://www.baerenherz.de/de/spenden/onlinespende steht, was zu tun ist.

Bild 1: Soziales Engagement statt ‚Give-aways‘: VenturisIT-Geschäftsführer Holga Schwipp (li.) und
Christian Walke von VW Osnabrück – er hatte am Casino-Abend des User-Meetings sozusagen ‚virtuell‘
das meiste Geld erspielt – freuen sich über eine gelungene Abendveranstaltung, die mit einer
1.000-Euro-Spende für das Kinderhospiz Bärenherz endete.

Bild 2: Hier wird aus dem ‚virtuellen‘ Spielgeld eine reale Spende: Anja Eli-Klein (links, stellvertretende Geschäftsführerin des Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden) hat von Sabrina Lenz (Leiterin Marketing der VenturisIT) den symbolischen Scheck über die 1.000-Euro-Spende erhalten.